MoMo-Leipzig

MoMo-Leipzig ist eine freie Diskussionsrunde, die sich einmal monatlich montags in einer Privatwohnung trifft (Beginn: 20 Uhr, das Ende ist offen). Themen der Kunst, der Geschichte und der Philosophie werden vorgetragen und diskutiert.

Wer die per Email verschickten Einladungen erhalten will, melde sich hier.

Vortragende und Themen:

 
04/2017Ronny Reinhardt: Gemütsruhe als Widerstand? Michel Foucault und die Antike
02/2017Steven Black: Masse und Malerei
01/2017Roman Yos: Wie und zu welchem Zweck schreibt man die Nachkriegsgeschichte der deutschsprachigen Philosophie?
  
12/2016Thomas Jussuf Spiegel: Quietismus, Naturalismus und das Ende der Philosophie
11/2016Gilles Deleuze: Abécédaire (Filmsession mit Diskussion)
10/2016Markus Wolf: Kultur und Gerechtigkeit: Gerechtigkeit, Recht und Demokratie nach Derrida
07/2016Hannes Gießler: Die Gründung des Kommunismus auf Gott und Natur
07/2016Michael Holzwarth: Das Smartphone – Zur Rekonfiguration des Sozialen
06/2016Kathrin Felgenhauer: Anthropologie der Macht
05/2016Manuael Stadler: Über den Wert von Krisen in der sozialen Theoriebildung
04/2016Maria Felixmüller: Produktive Unordnung. Metamorphosen der Wunderkammer bei Aby Warburg und im Internet
03/2016Maximilian Hauer: Spekulative Konterbande. Zum Fortleben einiger Motive Schellings in der Kritischen Theorie
01/2016Michael Holzwarth: Das Gefühl der Technik – Untersuchungen zur Verbindung von Mensch und Smartphone
   
12/2015Ringo Rösener: Hannah Arendt, Freundschaft und Kino
11/2015Jakob Fesenbeckh: Die Masse als Subjekt (über Alain Badiou)
10/2015André Reichert: Elemente zu einer Theorie der Personifikationen in der Philosophie
07/2015Gesa Foken: Offenheitszwang - Kritik der Offenheitsästhetik vor dem Hintergrund zeitgenössischer Zeichnung
06/2015Julia Reimer: Zur Identitätsproblematik im zeitgenössischen Feminismus
05/2015Falk Bornmüller, Katrin Felgenhauer und Rainer Totzke: Das Festival [soundcheck philosophie] und seine konzeptionellen Hintergründe - Zur Idee und Praxis "performativen Philosophie"
04/2015Tatjana Velimirovic: Naturbeherrschung und soziale Herrschaft in der Dialektik der Aufklärung (Untersuchungen zum Herrschaftsbegriff in der kritischen Theorie Adornos)
03/2015Marcus Quent: Blick, Kälte und Distanz. Versuch über das Zuschauen
02/2015Constanze Fritsch: Künstlerische Auseinandersetzungen mit dem Marxschen Denken
01/2015Karsten Schubert: Debatte um Freiheit bei Foucault. Lässt sich Foucaults Spätwerk als eine Korrektur eines früheren defizitären Freiheitsverständnisses lesen?
   
12/2014Roman Yos: Der junge Habermas
11/2014Ringo Rösener: Freundschaft im Film "Stand by me"
10/2014Ulrich Johannes Schneider: Gehen, ohne zu sprechen. Erinnern ohne Text - Zur friedlichen Revolution 1989
07/2014Paula Niemeier: Verzierung oder Werkzeug? Illustrationen in deutschsprachigen Haushaltsratgebern, 1650-1750
06/2014Christian Driesen: Theorie der Kritzelei
05/2014Marcus Quent: Sich selbst gleich machen. Interpretation, Nachahmung, ästhetisches Verhalten
04/2014Hassan Soilihi Mzé: Die Bibliothek im Nationalsozialismus war anders?
03/2014Hannes Gießler: Thesen zu Negri/Hardt, Kommentar von Ulrich Brieler
02/2014Clara Schneider: Geschlechter(vor)bilder. Normierung von Frauenbiographien
01/2014Hannah Holme: Das Verhältnis - die Geste
 
12/2013Hagen Schölzel: Die Philosophie des Zufalls bei Stanislaw Lem
11/2013Axel Rüdiger: Datenbankprojekt zur quantitativen uznd qualitativen Erschließung des sozio-epistemologischen Feldes der Universität Halle
10/2013Georg Zetlmeisl: Die Ermächtigung des Blickes über den Körper
09/2013Thomas Janitzky: Ich-AG Geige, ein Kunstprojekt
07/2013Ringo Rösener: Freundschaft als Genre
06/2013Karsten Schubert: Foucaults Verflüssigung. Postfundamentalistische Kritik und normative Institutionentheorie
05/2013Sebastian Tränkle: Ideologiekritik und Metaphorologie. Sprachkritik bei Theodor W. Adorno und Hans Blumenberg
04/2013Robert Zwarg: Die Verwandlung einer Tradition - Zur Rezeption der Kritischen Theorie in Amerika
04/2012 Clara Schneider: Konstruktionsprinzipien biographischer Repräsentation
03/2012 Sandra Berndt: Metaphern des Gefangenseins. Haftliteratur von Frauen im 20. Jahrhundert
01/2012 Georg Zetlmeisl: Zur Geschichte des Körpers
  
Frühere Vorträge hier nicht angezeigt / Earlier papers not shown here